Neues_Logo_Jassy.png
Aktuell
Zwischen dem 12. und dem 22. Juli 2018 weilte R. Bühr, in seiner Funktion als Präsident unseres Stiftungsrates, in Rumänien. Er besprach dort mit verschiedenen Institutionen des Gesundheitswesens Möglichkeiten zur Verbesserung der medizinischen Grundversorgung in der von der Stiftung betreuten Gemeinde Corbasca.
Mehr dazu.

Schweiz English FLAG
Romania FLAG

Deutsch English
Românesc
Spielgruppe Kinderhort Corbasca
Spielgruppe Kinderhort Corbasca
Ausbildung
Ausbildung "Spitex"
Eine Rumänische Schulklasse
Eine Rumänische Schulklasse
Dorfbewohnerinnen in Corbasca
Dorfbewohnerinnen in Corbasca
Typische Wohnverhältnisse
Typische Wohnverhältnisse

Geschätzte Freunde der Stiftung mana in mana

Rumänien ist eines der ärmsten Länder Europas und die rurale Gegend rund um Bacau im Nordosten des Landes ist eine der notleidendsten Regionen in diesem Land. Dagegen gehört die Schweiz zu den reichsten Ländern der Welt.


Das veranlasst uns von der Stiftung mana in mana zur Solidarität mit den Ärmsten der Armen, die eine wirkungsvolle medizinische Betreuung und Pflege, eine gute Grund- und Berufsausbildung, gesicherte Arbeitsplätze sowie eine mitfühlsame Fürsorge dringend benötigen. Helfen auch Sie mit, diesen Leuten ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen!  

Lasst uns für unser Wohlergehen danken, indem wir auch weniger bevorzugten Menschen gedenken und uns mit ihnen solidarisch zeigen. Das war die Motivation, die hinter der Gründung der ehrenamtlich und unter privater Initiative geführten Stiftung mana in mana stand.

Ich danke Ihnen für Ihr Wohlwollen und grüsse Sie herzlichst.
Ronnie Bühr, Präsident des Stiftungsrates